Vorchdorf setzt Impulse.

Handlungsspielraum dank Budgetumschichtungen und Rücklagen

Die Gemeinderatssitzung am 28. April 2020 stand unter den Vorzeichen der Corona-Krise. Aufgrund der Abstandsbestimmungen tagte „nur“ ein reduzierter Gemeinderat im Saal der Kitzmantelfabrik. In den letzten Wochen wurde das Budget analysiert und auf die zu erwartende Situation angepasst. Der Gemeinde werden zwar Einnahmen fehlen, durch vorausschauende Finanzpolitik, Rücklagenumschichtungen und internen Darlehen sind jedoch viele geplante Projekte möglich. 

Handlungsspielraum dank Reserven
„Stillstand wäre ein schlechtes Signal“, so Bürgermeister Gunter Schimpl bei der geschichtsträchtigen Gemeinderatssitzung mit Mindestabständen. Man hat in den Hochkonjunkturjahren gut gewirtschaftet und Rücklagen gebildet. Diese sollen nun teilweise aufgebraucht werden. Begleitend mit Umschichtungen und inneren Darlehen möchte die Gemeinde ein mutiges Zeichen zur Konjunkturbelebung setzen und öffentliche Aufträge weiterführen und fertigstellen. 

Das umfangreichste Bauprojekt ist zur Zeit der Radstern in Weidach. Die nächsten Schritte sind der Bau der Laudachbrücke sowie die Fertigstellung des Begleitwegs. Mit dem Begleitweg bekommen die Anrainer eine Zufahrt ohne gefährliche Bahnübergänge, teure und wartungsintensive Lichtzeichenanlagen müssen nicht angeschafft werden und die Verkehrssicherheit in diesem Bereich wird wesentlich besser. 

Eine Investition im Corona-Jahr 2020 ist der Ausbau der Ortswasserleitung in Falkenohren. Die vergangenen niederschlagsarmen Jahre lassen den Grundwasserspiegel sinken. Die Verlängerung der Ortswasserleitung bringt nun Entspannung und Versorgungssicherheit.  

Impulse für die Zukunft
Auch in schwierigen Zeiten gehen die Planungen und Schritte für die Ortsentwicklung weiter. Mit einem Architekturkonzept soll ein nächster Impuls zur Belebung der ehemaligen Geschäftsräumlichkeiten der Familie Mischkreu im Ortszentrum gesetzt werden. Anschließend startet die Gemeinde den Vermarktungsprozess mit finanziellen Anreizen für Nachmieter. Diese Aktion soll vom Werbering unterstützt werden.

Neue Verabschiedungshalle 
Konkret wurden nun auch die Pläne für die neue Verabschiedungshalle. Diese wird am bestehenden Standort errichtet, Kernstück ist ein Verabschiedungsraum mit einem Fassungsvermögen von 100 Personen.   

Weitere Tagesordnungspunkte umfassten Grundsatzentscheidungen für Infrastruktur- und Ökologieprojekte, sowie für Tourismus und Gesundheitswesen. Interessant für Familien dürfte sein, dass auch heuer wieder Fahrradanhänger gefördert werden.

 

Text/Foto: vorchdorfmedia e.U. 

Kategorie:

Gemeinde:

Mitglied folgender Gruppen: 

Über uns

Das Ziel des Vorchdorfer Werberings ist, die wirtschaftliche Stärkung der Region Vorchdorf. Wir wollen die Attraktivität der Marktgemeinde Vorchdorf als Wirtschaftsfaktor in der Region fördern und stärken. Durch gezielte Aktionen und Veranstaltungen wollen wir Vorchdorf sozial, kulturell und wirtschaftlich weiterentwickeln. Mehr im Leitbild!

Facebook Twitter RSS

Banner und Inserate

Ein Banner auf vorchdorfonline erreicht täglich 600 Besucher. Jetzt Print- und Online kombinieren! Mit dem Kombi-Inserat im VORchdorfer Tipp und auf vorchdorfonline. Details HIER!