Wien Marathon und Traunviertler Laufcup

Wien Marathon, Pichl Laufcup

Marathonfinish in der Pension, neue Bestzeit Halbmarathon uvm!

Monika und Christian machten sich auf den Weg nach Wien um dort sich dort einen Traum zu erfüllen.
Monika wollte bereits 2020 den Wien Marathon laufen, dann kam Corona. Am Sonntag dem 24. April war es dann endlich soweit. Nachfolgend ihre persönlichen Zeilen zum Lauf über 42,195km.

Mein erster offizieller Marathon: Nach 4 Monaten gewissenhaftem Training war es dann soweit, dass der VCM gestartet wurde. Die Organisation war echt super und die Stimmung überwältigend!
Die ersten 20 Kilometer gingen noch halbwegs nach Plan, aber dann wollte der Körper einfach nicht so wie der Kopf. Was im Training gut funktioniert hat, war nicht so richtig abrufbar.....
Naja, dann hab ich auf Genußlauf umgeschaltet und darauf geachtet, gut und vor allem gesund ins Ziel zu kommen.
Auch sowas kann passieren.... Aber trotzdem das Ziel erreicht und die Stimmung genossen. Ein ganz tolles Publikum!


Auch Christian hat uns einen Bericht zu seinem Halbmarathon verfasst. Viel Spaß beim Lesen, ich bekam direkt Lust aufs Training und bin gleich eine Runde gelaufen!
 

Bericht zum 39. Vienna City Marathon 2022 am 24.04.2022:

 

Aufgrund der Covid bedingten Verschiebung im letzten Jahr durfte ich nach nur 7,5 Monaten Wartezeit mit über 31.000 anderen LäuferInnen wieder an der Startlinie von Österreichs größter Laufsportveranstaltung stehen. Ich ging so wie 2021 auch heuer wieder über die Halbmarathondistanz an den Start und freute mich schon sehr darauf, erneut mit dabei zu sein.

Nachdem es letzten Herbst wegen der sehr warmen Temperaturen nicht geklappt hat, ging ich heuer aufs Neue mit dem Ziel an den Start, den Halbmarathon unter 1:30 Stunden laufen zu wollen. Ich habe über den Winter gut für dieses erste Laufhighlight des Jahres trainiert und war optimistisch gestimmt, gut vorbereitet an der Startlinie zu stehen. Ein sehr gelungener Testlauf eine Woche vor dem Vienna City Marathon hat mich darin noch zusätzlich bestärkt.

Als ich Sonntag früh vor dem Start festgestellt habe, dass (abgesehen von böigem Wind, der aber erst auf den letzten wenigen Kilometern meines Laufes stärker wurde) sehr gutes Laufwetter herrscht, habe ich mich an Halbmarathonbestzeit von Wien erinnert, welche ich 2017 mit 1:27:22 Stunden gelaufen bin und habe beschlossen, eine Verbesserung dieser Zeit zu versuchen.

Ich bin mit einem dafür erforderlichen Tempo die ersten 10 Kilometer gelaufen. Obwohl es mir sehr zu diesem Zeitpunkt noch sehr gut ging, habe ich mich zusätzlich damit motiviert, dass ich jetzt einfach nochmals 10 Kilometer in diesem Tempo laufe, dann klappt es mit einer neuen Bestzeit. Das hat mir im Kopf sehr dabei geholfen, nur mit positiven Gedanken zu laufen!

Nach dieser ersten Hälfte des Laufes habe ich gemerkt, dass sich dieses Tempo am heutigen Tag für mich für einen Wettkampf eine Spur zu locker anfühlt, deshalb ich beschlossen auf der zweiten Hälfte das Tempo zu erhöhen. Diese Tempoerhöhung hat neben dem Zeitgewinn dafür gesorgt, dass ich Läufer um Läufer überholt habe, was mein Runner´s High noch zusätzlich verstärkt hat.

Schlussendlich bin ich sehr zufrieden nach 1:25:16 Stunden über den lila Teppich am Ring vor dem Burgtheater ins Ziel gelaufen. Das bedeutete in der Endabrechnung den 179. Platz unter 9.363 Halbmarathon-Finishern sowie den 30. Platz in meiner Altersklasse. Das Eis im Ziel hat dann gleich nochmals so gut geschmeckt J

 

Der 39. Vienna City Marathon war wieder eine tolle Laufveranstaltung, die bei mir die Motivation auf die kommenden Laufhighlights in diesem Jahr zusätzlich geweckt hat.

 

Mit etwas weniger Kilometer, aber dafür mit viel Spaß fand der Auftakt des Traunviertler Laufcups in Pichl bei Wels statt.
Wie schon so oft in Pichl wurden einige Stockerlplätze erlaufen. Die gut 300 Starter in verschiedenen Altersklassen heizten den Laufschuhen ganz schön ein.
Magdalena startete statt der Schülerklasse beim Hobbylauf und platzierte sich im Mittelfeld. Kevin nahm den Hauptlauf in Angriff und hüpfte direkt aufs Podest.
Weitere Erfolge siehe Bildergalerie.

Am 15. Mai findet der nächste Cuplauf in Kremsmünster statt und dann sind wir schon bereit für den 39. Vorchdorfer Pfingstlauf in einer Neuauflage, mit AIMS vermessener Strecke, Staffellauf und vielen weiteren Highlights für Läuferherzen, aber auch unsere Zuschauer!

 

Kategorie:

Gemeinde:

Über uns

Das Ziel des Vorchdorfer Werberings ist, die wirtschaftliche Stärkung der Region Vorchdorf. Wir wollen die Attraktivität der Marktgemeinde Vorchdorf als Wirtschaftsfaktor in der Region fördern und stärken. Durch gezielte Aktionen und Veranstaltungen wollen wir Vorchdorf sozial, kulturell und wirtschaftlich weiterentwickeln. Mehr im Leitbild!

Facebook Twitter RSS

Banner und Inserate

Ein Banner auf vorchdorfonline erreicht täglich 600 Besucher. Jetzt Print- und Online kombinieren! Mit dem Kombi-Inserat im VORchdorfer Tipp und auf vorchdorfonline. Details HIER!